Home literatura German Military Rifles Volume I - Deutsche Militärgewehre Band I

German Military Rifles Volume I - Deutsche Militärgewehre Band I


obrazek produktu german-military-rifles-volume-i-deutsche-militaergewehre-band-i
Cena od: 389,00 PLN
Koszt transportu: sprawdź
Raty: sprawdź
Pytanie o produkt:
zapytaj
Porównaj produkt: dodaj

Produkt Ilość Cena Brutto Do koszyka
Czas wysyłki
German Military Rifles Volume 1 389,00 PLN
szt.
5-15 dni roboczych
Deutsche Militärgewehre, Band 1 459,00 PLN
szt.
5-15 dni roboczych

OPIS

Monografia karabinów produkcji niemieckiej, tom I - od karabinu Werdera do M71/84. Łącznie 392 strony, bogato ilustrowane ponad 900 zdjęciami. Książka w twardej oprawie, dodatkowo w obwolucie. Poniżej przykładowe zdjęcia z książki.

Autorzy: Dr. Dieter Storz
ISBN: 978-3-902526-43-4 (wersja niemiecka) lub 978-3-902526-44-1 (wersja angielska) 
Dane Techniczne: 392  strony, ponad 900 kolorowych zdjęć, łącznie ze współczesnymi fotografiami i ilustracjami, zszyte w twardej oprawie. Format: 29.5 x 26.0 cm.

• Publikacja wydawnictwa Verlag Militaria, wysoko cenionego wśród kolekcjonerów i hobbystów
• Książkę wysyłamy w terminie 14 dni od zaksięgowania wpłaty lub 20 % przedpłaty w przypadku pobrania. 
 

OPIS ANGLOJĘZYCZNY

This 392 page work provides a detailed picture of the development of German military rifles from the Werder rifle up to the M/71.84. It is based on many years of extensive study in German archives as well as renowned public and private collections and is thus able to dispel a number of myths and details based on little more than hearsay, replacing them with sound knowledge. The text is accompanied and supported by more than 900 original contemporary photographs, reproductions of documents and high quality colour photographs of existing items, including hundreds of details in close-up. Many of the objects, weapons and accessories are shown here for the first time. The result is a largely new portrayal, built on a broad base of primary sources, of the development of German long arms in the years after 1870, which is bound to remain the standard work on the subject for the foreseeable future.
This volume describes German military rifles of 11 mm calibre. Their common feature was that they fired cartridges with metal cases and black powder as their propellant. In Germany, it was Bavaria that was at the forefront of this development, with the M/69 rifle, also known as the Werder rifle. The reader will discover how this weapon was developed, produced and used, the problems which arose, how they were solved and how the rifle was finally taken out of service. Naturally all the variations, the accessories and the ammunition are also described in detail and
shown in photographs. The M/71 and M/71.84 rifles are dealt with in the same way and for the first time the Chassepot rifles used in the German Imperial Army are comprehensively presented. The time frame extends to the end of the First World War, since many black powder weapons were still used, mainly for training purposes, up to 1918.
This book also covers the weapons of the police and Gendarmerie, so readers interested in the history of Germany’s police force will also find much new information.
The second volume (date of publishing, 2012), on the M/88 and M/91 rifle and carbine, will complete the portrayal of the long arms of the German Empire that began with the book on the M/98 rifle and carbine.

OPIS NIEMIECKOJĘZYCZNY

In diesem 392 Seiten umfassenden Werk wird die Entwicklung der deutschen Militärgewehre vom Werdergewehr bis zum Gewehr 71/84 detailliert nachgezeichnet. Das Werk stützt sich auf jahrelange, umfangreiche Studien in deutschen Archiven und namhaften öffentlichen und privaten Sammlungen. Dabei gelingt es, mit vielen legendenhaften Erzählungen und manchem Hörensagen aufzuräumen und gesichertes Wissen an deren Stelle zu setzen. Mehr als 900 zeitgenössischeOriginalaufnahmen, Reproduktionen von Dokumenten und Farbfotos erhalten gebliebener Realstücke in hervorragender Qualität, darunter Hunderte von Detailfotos, begleiten und belegen den Text. Viele Objekte, Waffen und Zubehörteile werden hier zum ersten Mal gezeigt. So entsteht eine vielfach neue, auf breitester Quellengrundlage aufbauende Darstellung der Entwicklung deutscher militärischer Langwaffen in den Jahren nach 1870, die auf absehbare Zeit das Standardwerk zum Thema bleiben wird.
Dieses Buch beschreibt die deutschen Militärgewehre im Kaliber 11 mm. Ihr gemeinsames Merkmal waren Patronen mit Hülsen aus Metall und das Treibmittel Schwarzpulver. In Deutschland setzte sich Bayern mit dem Gewehr M/69, dem sogenannten Werdergewehr, an die Spitze der Entwicklung. Der Leser erfährt, wie diese Waffe entwickelt, produziert und verwendet wurde, welche Probleme auftraten, wie sie gelöst wurden und wie das Gewehr schließlich wieder aus dem Truppendienst ausschied. Selbstverständlich werden auch alle Varianten, das Zubehör und die Munition ausführlich beschrieben und im Bild gezeigt. In gleicher Weise behandelt das Buch die Gewehre M/71 und M/71.84. Erstmals werden die Chassepot-Waffen des deutschen Reichsheeres umfassend dargestellt. Der zeitliche Rahmen spannt sich bis zum Ende des Ersten Weltkrieges, denn vor allem für Ausbildungszwecke wurden viele der alten Schwarzpulvergewehre bis 1918weiterverwendet.
Dieser Band geht auch auf die Bewaffnung von Polizei und Gendarmerie ein, sodass auch der polizeigeschichtlich interessierte Leser viel Neues finden wird. 
Der Folgeband (erscheint 2012) über die Gewehre und Karabiner 88 und 91 wird die mit dem Buch über Gewehr und Karabiner 98 begonnene Darstellung der Langwaffen des deutschen Kaiserreichs abschließen.

GALERIA

[Kliknij na zdjęcie żeby powiększyć]