Die „steife Offizierskappe“

  • A print of the diary of the Austro-Hungarian Army lieutenant, Friedrich Kren, describing his experiences during the First World War.
  • Die „steife Offizierskappe“
  • Die „steife Offizierskappe“
  • Die „steife Offizierskappe“
  • Die „steife Offizierskappe“
  • Die „steife Offizierskappe“
  • Die „steife Offizierskappe“
  • Die „steife Offizierskappe“
  • Die „steife Offizierskappe“
  • Die „steife Offizierskappe“
from 2,20 €
Wybierz rozmiar
978-3-902526-97-7
49,50 €
Before we process the order with this product, the prepayment in the amount of 24,80 € may be required. Detailed information will be provided in the order summary, before its placement.

A monograph describing one of the most characteristic uniforms of the Austro-Hungarian Army - stiff officer's caps. 208 with extensive information and more than 250 photos, both in color and black and white. Book in German.

Written by: Hermann Hinterstoisser

ISBN: 978-3-902526-97-7
Weight: 1,5 kg
Issue info: 208 pages, bound in linen. Size: 7,5 x 24,7 cm

• Book is published by Verlag Militaria, highly appreciated military history publishing house.

BOOK DESCRIPTION IN GERMAN

"Es gibt wohl kaum ein Element der Uniformierung der österreichischen Armee vor 1918, das so sehr zum Symbol einer Epoche geworden ist, wie die „steife Offizierskappe“. Der jeweiligen Mode folgend, nahm sie unterschiedliche Formen an, mal zerknautscht oder niedrig, mal hoch und steif wie ein Zylinder. Im Straßenbild der Donaumonarchie war sie allgegenwärtig, von der Reichshaupt- und Residenzstadt Wien bis in die fernsten Garnisonsorte Galiziens oder der Herzegowina. Ähnliche Kappen trugen Staats- und Eisenbahnbeamte ebenso wie Angehörige von Veteranenvereinen, sie galten als Ausdruck staatlicher Autorität schlechthin. In den Zeiten des gesellschaftlichen Umbruches nach 1918 wurde dieser Kappentyp gerade deshalb zum Gegenstand politischer Kontroversen – und erlebte in den 1930er-Jahren eine (kurze) Wiedergeburt, im Sinne eines historisierenden Österreichbewusstseins als Gegenmodell zum bedrohlich aufkeimenden Nationalsozialismus. Die vorliegende, reich illustrierte Studie stellt die uniform- und kulturhistorische Entwicklung der „steifen Offizierskappe“ im 19. und 20. Jahrhundert umfassend dar und berücksichtigt auch die europäische Perspektive dieses Uniformstücks.“

Ask for this product
Ask for this product:

If this description is not sufficient, please send us a question to this product. We will reply as soon as possible.

Fields marked with asterisk are required
This page uses cookie files to provide its services in accordance to Cookies Usage Policy. You can determine conditions of storing or access to cookie files in your web browser.
Close
pixel